Galeriemodus
Bilder vollflächig
Textmodus
Galerie verlassen
HerzJuniorsuite© 2019 Hotel Haller© 2019 Hotel Haller© 2019 Hotel Haller© 2019 Hotel Haller© 2019 Hotel Haller© 2019 Hotel Haller

Schnellanfrage

NEU: Gratis Gästekarte

    Umweltfreundliches Naturhotel in Mareit - Südtirol

    Umweltschutz und Nachhaltigkeit für einen ökologischen Urlaub

    Qualität, Ökonomie, Ökologie und soziale Aspekte bilden für uns eine Einheit und sind die Basis unserer Arbeit.

    Umweltschutz und Nachhaltigkeit sowie der Einsatz von erneuerbaren Energien sind wichtiger denn je. Deshalb haben wir, die Familie Haller, uns von jeher dem Umwelt- und Naturschutz verschrieben, handeln aus diesem Grund nachhaltig und ökologisch um die Umwelt zu schonen und dem Klimawandel entgegen zu wirken.

    Ethisch einwandfreies Wirtschaften steht für uns im Vordergrund. Nur mit dieser Gewissheit können wir Lebensqualität anbieten. Nachhaltigkeit sichern wir, indem wir eine verantwortungsvolle Landwirtschaft fördern und unsere Gäste, Kunden, Mitarbeiter und Lieferanten als echte Partner verstehen.

    Ein kurzer Überblick über unser Engagement:

    Abfallvermeidung und Wertstofftrennung - Abfall wird soweit wie möglich vermieden und getrennt entsorgt. Verwertbare Stoffe werden in den Materialkreislauf zurückgeführt. Biomüll wird kompostiert.

    Einkauf - Im Lebensmittelbereich liegt der Schwerpunkt auf regionalen Produkten.

    Energiesparlampen - Die Hotelzimmer, Flure und Außenanlagen sind mit Spar- oder LED Lampen ausgestattet.

    Energiesparpumpen – Unsere Heizungspumpen wurden komplett durch Hocheffizienzpumpen ausgetauscht.

    Fernseher - In allen unseren neuen Suiten wurden von LG die neuen L.E.D. Flachbildschirme installiert, die eine Bewertung A in der Energieeffizienz erhalten haben.

    Frühstücksbuffet – Unser Frühstücksbuffet bietet ein großes Angebot von Frisch- und Regionalprodukten.

    Photvoltaikanlage - wir erzeugen ein viertel unseres Verbrauches an Strom selber

    Hallenbad – Bei der Errichtung des Hallenbades 2012 wurde auf die neueste Technik nicht verzichtet, so wird der Stromverbrauch gesenkt, sowie der Chemikalien- und Wasserverbrauch verringert. Die Wasserwerte werden täglich kontrolliert (kein Chlorgeruch). Das Edelstahlbecken unterstützt zusätzlich die oben genannten Einsparungen.

    Handtücher und Bettwäsche genauso wie Servietten werden NICHT täglich gewechselt. Wenn Sie das Wünschen kommen wir aber freilich dem Wunsch entgegen.

    Hausdach - wir haben uns für ein begrüntes Dach, unser Bienendach entschieden da es im Sommer kühlt und im Winter wärmt. Weiter bietet es neuen Lebensraum für Bienen.

    Heizung – Unsere gesamte Hotelanlage wird seit 2005 ausschließlich mit erneuerbaren Energieträgern beheizt. Unsere mit Hackschnitzel und Pellets betriebene Anlage ersetzt ca. 25.000 Liter Heizöl im Jahr, das sind umgerechnet ca. 78 Tonnen CO2
    Bei der Planung und Realisierung unserer Hackschnitzelanlage wurde nicht nur die Wirtschaftlichkeit in den Vordergrund gestellt, sonders auch besondere Aufmerksamkeit auf die Luftemissionen gesetzt.

    Lüftungsanlagen – Unsere gesamten Lüftungsanlagen (Speisesaal, Wellnessbereich und Hallenbad) sind mit den besten Wärmetauschern ausgestattet und erreichen bis zu 90% Wärmerückgewinnung.

    Reinigungsmittel und Waschmittel - sind überwiegend frei von Phosphat, Formaldehyd, Chlor, Sulphat und Bleichmittel.

    Solaranlage – Unsere 220 m² große Anlage liefert großteils das Warmwasser für unseren Betrieb. Mit der Restwärme wird im Sommer unser Freischwimmbecken beheizt.
    Stromsparschalter – Unsere Zimmer sind alle mit einem Stromhauptschalter ausgestattet.

    Umbauten und Erweiterungen  - wurden nach baubiologischen Gesichtspunkten durchgeführt. Unser Hotel zeichnet sich aus durch das Gespür für natürliche Materialien und ethische Quellen.

    Wir bemühen uns mit dem Bäcker, den Handwerkern und sonstigen Firmen aus unserem Ort zusammen zu Arbeiten, so dass die Anfahrtswege kurz gehalten sind.

    Wir verwenden regionale Produkte wo es nur geht, angefangen bei den Milchprodukten und aufgehört beim Müsli. Leider kommt der Bohnenkaffee und der Kakao immer noch aus dem Ausland :-). Apfelsaft, Obst, Gemüse und Kräuter bauen wir selbst an.


    Auch Sie können uns in Sachen Umwelt im bewussten Umgang mit Wasser, Strom und Wäsche unterstützen.

    Vielen Dank
    Ihre Familie Haller